Pressestimmen

Eine runderneuerte Mauerkrone für den Turm

Die Burgruine Nordeck über dem Steinachtal ist derzeit eine Großbaustelle. Mit einem Kostenaufwand von 200 000 Euro lässt die Bayerische Staatsforsten das alte Gemäuer sichern. Dazu werden Steine ausgetauscht und neu verfugt. Bald soll das Wahrzeichen wieder zugänglich sein.

von Klaus-Peter Wulf; Frankenpost 11.09.2014

Pfähle und Anker sorgen für dauerhafte Stabilität

Die Weimarer Firma Preuße & Rätsch Dreikant ist bis Ende Oktober mit der Sanierung des Brückenbauwerkes in der Robert-Koch-Straße befasst.

von Dirk Lorenz-Bauer, TA 06.09.2012 

Finden Sie mehr zu folgenden Begriffen:

Brückenbau in Apolda noch bis Ende Oktober in Sanierung

Die Weimarer Firma Preuße & Rätsch Dreikant ist bis Ende Oktober mit der Sanierung des Brückenbauwerkes in der Robert-Koch-Straße befasst.

von Dirk Lorenz-Bauer; TA 06.09.2012

Hinweis auf Totenhochzeit in Heilig-Kreuz-Kirche Stadtroda

Als Maurer Günter Harz von der Weimarer Restaurierungsfirma Preuße & Rätsch an der Südwand der Heilig-Kreuz-Kirche in Stadtroda einen schadhaften Sandstein entfernte, tat sich im Mauerwerk ein armlanger Hohlraum auf.

von Friedhelm Berger; OTZ 20.08.2012

Arbeiten am Brückenbauwerk Robert-Koch-Straße beginngen

Die abgefräste Straße in der Robert-Koch-Straße kündet davon, dass es nach Monaten der Sperrung nun endlich losgeht. Das bestätigte auch Apoldas Bau-Chef Stefan Städtler. Demnach beginnen am Montag die Tiefbauarbeiten für das Brückenbauwerk.

von Klaus Jäger; TA 26.07.2012

Natursteine ersetzen Tafeln zwischen Tiefurt und Kromsdorf

Die grünen Tafeln entlang des Maria-Pawlowna-Promenadenweges zwischen Tiefurt und Kromsdorf wurden durch zehn massive Natursteine mit Goethe-Inschrift ersetzt. Die Weimarer Firma Preuße & Rätsch stiftete die neue Wegmarkierung im Wert von rund 5000 Euro, die nun zugleich diebstahlsicher ist.

von Jens Lehnert; TA 10.05.2012

Die "Europa-Brücke" bei Mittelstreu Nord

Historische Rundbogenbrücke nach aufwendiger Sanierung wieder für den Verkehr freigegeben.

von Egon Klöhr; Mainpost 16.04.2012

Steinmetz schneidet Kreise

PETRIKIRCHE Mit der Gestaltung des Beton-Fußbodens geht der Bau des neuen "Zentrums Taufe" in die Endphase. Ringe symbolisieren Wasserfläche mit Wellen.

von Jörg Müller; Mitteldeutsche Zeitung, 28.12.2011

St. Margarethens Turm in Kalha saniert

Der nächste Bauabschnitt in der Kahlaer Stadtkirche ist abgeschlossen. Die Kirchgemeinde setzt vieles daran, das Gotteshaus zum Jubiläum "500 Jahre Reformation" 2017 würdig zu präsentieren.

von Annett Eger; OTZ 10.11.2011

Zentrum Taufe nimmt Gestalt an

In der Eisleber St. Petri-Pauli-Kirche nimmt das künftige Zentrum Taufe immer mehr Gestalt an: Am Dienstag hat der Bau des großen, in den Boden eingelassenen Taufbeckens begonnen.

von Jörg Müller; MZ 11.10.2011